„Die Manuelle Therapie ist ein Behandlungsansatz, bei dem Funktionsstörungen des Bewegungsapparates untersucht und behandelt werden. Grundlage der Manuellen Therapie sind spezielle Handgriff- und Mobilisationstechniken, bei denen Schmerzen gelindert und Bewegungsstörungen beseitigt werden...“ ©Deutscher Verband der Physiotherapeuten (ZVK) e.V.

 

Das Ziel der manuellen Therapie ist es, Funktionsstörungen am Bewegungssystem zu lokalisieren, die normale Bewegungsfunktion möglichst wiederzuerlangen und die Belastungsfähigkeit der Struktur zu erhöhen.

Wir bieten die Technik der manuellen Therapie für Hand, Ellenbogen und Schulter innerhalb einer Verordnung für Ergotherapie an.

Verordnet wird die motorisch-funktionelle Behandlung in Einzeltherapie.

Mögliche Diagnosen für die Handtherapie sind

  • Rheumatische Erkrankungen
  • Arthrose
  • handchirurgische Operationen
  • Verletzung der Handsehnen
  • Bandverletzungen
  • Gelenkkapselverletzungen
  • Schulterproblematik

 

Die Behandlung ist zuzahlungspflichtig, falls nicht von Ihrer Krankenkasse eine Zuzahlungsbefreiung vorliegt.